Idar-Oberstein als „Stadt Land Quiz“-Kandidat

Jens Hübschen macht Menschen auf der Straße zu Mitspielern beim "Stadt Land Quiz" (Foto: © SWR)

In Rheinland-Pfalz hat die Sendung vor rund sechs Jahren mit 30 Minuten begonnen, jetzt zeigt das SWR Fernsehen „Stadt Land Quiz“ in einer 45-minütigen Ausgabe im gesamten Südwesten. Nun spielen Städte in Baden-Württemberg gegen Städte in Rheinland-Pfalz, Regionen hier gegen Regionen da. Das amüsante Ratespiel mit Jens Hübschen präsentiert sich dabei als überraschend anderes Quiz. Der Moderator macht Menschen, die ihm auf der Straße begegnen, spontan zu Mitspielern. Am Samstag, 17. Juni 2017, trifft Idar-Oberstein ab 18.45 Uhr im SWR Fernsehen auf Pforzheim.

Für „Stadt Land Quiz“ stellt Jens Hübschen seine Zufallskandidaten vor die Aufgaben, die er in Form von Texten, Fotos, Geräuschen und Filmen in einem Tablet-PC mitführt. Er fragt die Metzgereifachverkäuferin und ihre Kunden. Er fragt die jungen Frauen im Straßencafé, die Schüler auf dem Nachhauseweg, die älteren Herrschaften beim Mittagessen im Gasthaus. Mitten im richtigen Leben entstehen so amüsante Situationen. Die Quizfragen drehen sich meist um die eigene Stadt oder Region. Allgemeinbildung kann bei der Lösung ebenfalls nicht schaden. Und wenn Fotos aus Stadt und Land identifiziert werden müssen, darf via Internet sogar die ganze Welt mit ihrer „Schwarmintelligenz“ mitmischen.

Goldstadt gegen Edelsteinstadt

In Pforzheim und Idar-Oberstein spielt Jens Hübschen sein „Stadt Land Quiz" zum Thema Gold und Edelsteine, denn beide Kandidaten haben einen engen Bezug zu den entsprechenden Wirtschaftszweigen. So wurde Idar-Oberstein steinreich, als vor Jahrhunderten die ersten Achate in den Felsen aus Vulkangestein entdeckt wurden und seine Edelsteinschleifer, Goldschmiede und Fasser zu den besten der Welt zählten. Heute ist die Hochzeit der Modeschmuckindustrie zwar vorbei, trotzdem residiert hier immer noch alles, was Rang und Namen im Edelsteingewerbe hat, auch die Deutsche Edelsteinbörse. Pforzheim ist nach wie vor die „Goldstadt“ in Deutschland.

Ein Großteil des aus Deutschland exportierten Schmucks stammt von hier. In der Stadt und dem umgebenden Enzkreis arbeiten mehr als 10.000 Menschen in der Schmuck- und Uhrenindustrie. Von daher sollte zum Beispiel eine Frage wie die nach der Existenz von Weißgold, Rotgold oder Grüngold kein Problem sein, oder? Wer am Ende die Nase vorne hat, lässt sich am 17. Juni ab 18.45 Uhr im SWR Fernsehen verfolgen.