Ehrenamtskarte Rheinland-Pfalz

Ehrenamtskarte Rheinland-PfalzSeit dem 1. Januar 2016 beteiligt sich die Stadt Idar-Oberstein an der landesweiten Ehrenamtskarte. Sie wurde im Jahr 2014 vom Land Rheinland-Pfalz ins Leben gerufen und ist ein Dank für Menschen, die sich in überdurchschnittlichem Maße freiwillig für die Gesellschaft engagieren. Sie verbindet Anerkennung und Wertschätzung mit geldwerten Vergünstigungen. Inhaber/innen der Ehrenamtskarte können landesweit sämtliche Vergünstigungen in Anspruch nehmen, die das Land, die beteiligten Kommunen oder private Partner zur Verfügung stellen.

Die Stadt Idar-Oberstein gewährt den Inhaber/innen der Ehrenamtskarte folgende Vergünstigungen:

  • 10 % Ermäßigung auf Eintrittskarten für den Theatersommer Idar-Oberstein
  • 20 % Ermäßigung auf den Eintritt in den städtischen Schwimmbädern
  • 50 % Ermäßigung beim Kauf der Gäste- oder Familienkarte

Welche Kommunen und Institutionen sich landesweit an der Ehrenamtskarte beteiligen und welche Vergünstigungen diese sowie das Land Rheinland-Pfalz gewähren, erfahren Sie auf der Internetseite http://www.wir-tun-was.de.

Wer erhält die Ehrenamtskarte?

Die Ehrenamtskarte kann erhalten, wer mindestens 14 Jahre alt ist, sich durchschnittlich mindestens 5 Stunden pro Woche bzw. 250 Stunden im Jahr ehrenamtlich engagiert und dafür keine pauschale finanzielle Entschädigung erhält. Keine Entschädigung in diesem Sinn ist die Erstattung von tatsächlich angefallenen Auslagen für Telefon, Fahrtkosten etc. oder die Erstattung von Verdienstausfall gemäß dem Landesgesetz zur Stärkung des Ehrenamts in der Jugendarbeit vom 5. Oktober 2001.

Das ehrenamtliche Engagement kann auch bei unterschiedlichen Trägern oder verteilt auf einzelne zeitintensive Einsätze mit insgesamt 250 Stunden pro Jahr erfolgen. Die Ehrenamtskarte hat eine Gültigkeit von 2 Jahren und kann nach Ablauf erneut beantragt werden.

Es zählen alle Formen von freiwilligen, nicht auf materiellen Gewinn ausgerichteten, gemeinwohlorientierten Tätigkeiten. Dies kann in Vereinen, Verbänden, Kirchen, Stiftungen, Initiativen, Freiwilligendiensten oder Selbsthilfegruppen u. ä. geschehen und umfasst auch Formen der politischen Beteiligung. Nicht angerechnet werden bloße Mitgliedschaft oder Bereitschaftszeiten.

Wie erhält man die Ehrenamtskarte?

Die/der Ehrenamtliche muss das u. a. Antragsformular ausfüllen. Der Verein oder die Organisation muss das ehrenamtliche Engagement und den zeitlichen Umfang auf dem Formular bestätigen. Für Vereine und Organisationen besteht die Möglichkeit, für mehrere ihrer Mitglieder einen Sammelantrag zu stellen. Das entsprechende Formular ist bei dem u. a. Ansprechpartner erhältlich. Der Antrag ist dann an die Stadtverwaltung Idar-Oberstein zu senden, die ihn nach Prüfung an die Leitstelle Ehrenamt und Bürgerbeteiligung in der Staatskanzlei weiterleitet. Dort wird die Ehrenamtskarte ausgestellt und anschließend an die Stadtverwaltung geschickt, die die Karte an die/den Antragsteller/in überreicht.

Antragsformular Ehrenamtskarte Rheinland-Pfalz

Das ausgefüllte Formular schicken Sie bitte an die
Stadtverwaltung Idar-Oberstein
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Georg-Maus-Straße 1
55743 Idar-Oberstein

In allen teilnehmenden Kommunen gibt es eine/n Ansprechpartner/in für Fragen rund um die Ehrenamtskarte. Bei der Stadtverwaltung Idar-Oberstein ist das
Michael Brill
Telefon 06781/64-130
E-Mail michael.brill@idar-oberstein.de